OpenStreetMap

Das OpenStreetMap-Projekt sammelt mit Hilfe Freiwilliger und Unterstützern Geodaten, die für jeden Nutzer frei zugänglich sind. Diese als Open Data bezeichnete Sammlung besteht aus einer wiki-ähnlichen Datenbank mit geografischen Informationen, aus denen unterschiedliche Karten erzeugt werden.

Die Nutzung und Weitergabe der Daten erfolgt dabei unter der Creative-Commons-Attribution-ShareAlike-2.0-Lizenz und ist erlaubt, sofern die Datenquelle (OpenStreetMap) genannt wird.

Die Vollständigkeit und Aktualität der Datensammlung schwankt je nach Unterstützung durch die freiwilligen Helfer beträchtlich. In einigen Teilen der Welt ist die Datensammlung sehr umfangreich und die abgeleiteten Kartenprodukte stehen kommerziellen Karten in nichts nach. Je nachdem sind sie sogar aktueller, verfolgen andere Schwerpunkte, Darstellungsformen, usw.. In anderen Gegenden hingegen sind die Informationen sehr spärlich und es bleiben „weiße Flecken“ auf der Karte zurück.

Wer sich das Ganze einmal anschauen möchte, findet auf der Seite www.openstreetmap.org alle notwendigen Informationen.